Mit meinem Vortrag “Nach der Conversion ist vor der Conversion”

möchte ich Betreiber von Onlineshops weiter für das Thema Controlling im E- Commerce sensibilisieren. Auf dem SEO day 2017 werde ich in den 30 Minuten 15 Tools zum effektiven Controlling vorstellen. Angefangen bei den wichtigsten Datenquellen bis hin zu Dashboard- Anbietern um die erhobenen Daten effektiv anzeigen zu lassen.

Fragen die wir uns dabei stellen müssen:

  • Welche Daten sind für mich und meine Position im Unternehmen überhaupt wichtig? (Zielgruppe für das Dashboard ermitteln)
  • Wo bekomme ich die benötigten Daten und stellt die Datenquelle mit die Daten automatisiert zur Verfügung?
    (Schnittstellen wie MySQL, REST, XML, JSON usw.)
  • Die besten Daten nützen nichts wenn ich die Grenzwerte nicht kenne. Welche Grenzwerte sollen für welche Daten gelten und ab wann
    sollte ein “Alarm” ausgelöst werden?
  • Wie stelle ich die Daten am besten da? Eine einfache Zahl? Eine Zahl mit Trend? Doch lieber ein Chart oder eine Prozentanzeige?
    (Pie- Charts haben sich für Dashboards häufig als unnütz herausgestellt, da diese sehr schnell unübersichtlich werden und nicht gut zu lesen sind.)
  • Welchen Dashboard- Anbieter sollte ich nehmen? (Benötige ich Live- Dashboards? Wie bekomme ich meine Daten zu dem Anbieter? Wo liegen meine Daten?)

Erst wenn ich diese Fragen geklärt sind kann auch mit der Umsetzung begonnen werden. In dem Vortrag arbeiten wir uns langsam durch dieses Thema und schauen uns die Vor- und Nachteile einzelner Dashboard- Anbieter und die Schnittstellen einiger Datenanbieter an. Da es sich um ein Vortrag für erfahrene und vorgeschrittende Personen handelt gehen wir gleich richtig ins Eingemachte. Begriffe wie Google Search Console, PageSpeed, Sistrix, SearchMetrics, MySQL, JSON, XML und Google Data Studio wird daher vorausgesetzt.

Für alle Die, die sich mit dem Thema weiter beschäftigen möchten und bis zum Ende durchhalten gibt es auch noch eine kleine Überraschung.

Termin: SEOday 2017, Rhein- Enegrie- Stadion Köln, 12.10.2017, 09:40 – 10:10 Coder- Raum

Andreas Röne
Über Andreas Röne 12 Artikel

Andreas Röne

ist im Bereich Internet ein alter Hase. 1989 startete er mit der Programmierung auf einem Commodore C64 und wechselte 1993 zu seinem ersten PC. Drei Jahre später gründete er mit seinem Klassenkameraden Hasim Citak seine erste Firma in der Software entwickelt wurde. 1996/1997 entstanden die ersten Webseiten auf Basis von HTML und 1998 wurde das Geschäftsmodell in den Bereich Internet Service Provider ausgebaut. Als Testsieger unter den Providern schnitt Röne Multimedia in der Ausgabe 09/1998 der Internetworld als einziger mit der Note “Sehr gut” ab.

2004 wechselte Andreas als CTO zur s.mile DIREKT AG entwickelte die interne Warenwirtschaft und die Onlineshops. Er koordinierte die Zusammenarbeit zwischen der AG und den Lieferanten und war für den gesamten technischen Ablauf der Onlineshops verantwortlich. Bevor er 2011 das Unternehmen verließ war er noch massgeblich an den Gründungen der Tochterunternehmen s.mile DIRECT Inc. in New York und Novakartografija in Belgrad beteiligt.

2011 gründete Andreas “brainlogical Software Development” um seinem eigentlich Ziel der Softwareentwicklung nachzukommen doch Kundenaufträge aus dem Bereich Websiteentwicklung und Suchmaschinenoptimierung blieben nicht aus und so wurde dies ein größer Bestandteil. brainlogical wuchs zu einem TYPO3- Spezialisten heran und setze zahlreiche kleine und große Websites erfolgreich mit TYPO3 um.

2015 wurde aus “brainlogical Software Development” die “3B Kommunikation GmbH” die heute als Onlinemarketing- Agentur ihren Hauptsitz in Schloß Holte- Stukenbrock hat und Büros in Bielefeld und Berlin betreibt.

Weitere Qualifikationen und Tätigkeiten: Google AdWords Expert, Google Analytics- zertifiziert & Dozent an der VHS.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*